Willkommen
TCM
Japanische Akupunktur
Shonishin
Ohrakupunktur
Schmerztherapie
ADHS
Allergie-Therapie
Asthma-Therapie
Akupunktur-Blog
Ausbildung und Qualifikation
Impressum
Kontakt
Links

Die Behandlung von Asthma

Asthma ist eine sehr ernsthafte Erkrankung, die in manchen Fällen sogar zu lebensbedrohlichen Situationen führen kann. Für viele Kinder bedeutet dies, ständig Medikamente, wie Bronchialsprays bei sich zu haben. Diese sind häufig unerlässlich, um die Symptome des Asthmas zu kontrollieren, haben aber keinerlei heilende Wirkung auf die Erkrankung an sich. Im Gegenteil gibt es Erfahrungsberichte, die nahe legen, dass diese Präparate langfristig nachteilige Wirkungen haben. Insbesondere cortisonhaltige Präparate sind für ihre weitreichenden Nebenwirkungen bekannt.
Die Zahl der an Asthma erkrankten Kinder hat sich in Westeuropa laut der European Lung Foundation in den letzen 10 Jahren verdoppelt. Dieser Zuwachs an Erkrankungen bringt es mit sich, dass immer mehr Eltern Hilfe für ihr Kind suchen.

Aus westlicher Sicht gibt es zwei Arten von Asthma:

  • extrinsisches Asthma
  • intrinsisches Asthma

Extrinsisch bedeutet von aussen, wie z.b. durch Allergien ausgelöst, intrinsisch bedeutet von innen, wie z.b. aufgrund von emotionalen Belastungen etc.

Die chinesische Diagnose weicht von dieser Sichtweise völlig ab. Hier werden durch das Abtasten des Pulses, des Bauches und das Betrachten der Zunge energetische Ungleichgewichte im Meridiansystem identifiziert und dann durch die Behandlung von strategisch wichtigen Akupunkturpunkten ausgeglichen. Ist das energetische Gleichgewicht wieder hergestellt können alle körperlichen Prozesse reibungslos ablaufen.
Dies ist wohl eine der schönsten Seiten der chinesischen Medizin: Wenn man beobachten kann, wie ein Kind noch während der Behandlung wieder rosige Wangen, ein Strahlen in den Augen und eine deutliche Zunahme an Vitalität zeigt. Nicht nur die Symptome werden behandelt, sondern der Mensch in seiner Gesamtheit.

Akupunktur ist aus meiner Sicht sehr effektiv in der Behandlung von Asthma. Der Erfolg hängt aber maßgeblich von der Länge und Schwere der Erkrankung sowie den Lebensumständen der Kindes ab. In aller Regel sollte eine deutliche Veränderung der Situation innerhalb der ersten 5 Behandlungen zu beobachten sein. Um eine weitergehende Besserung zu erreichen sind manchmal aber auch
deutlich mehr Behandlungen nötig.